6987388C-8879-47D9-A8DA-C00622C35AC8.jpg

Fiona Gordon

Fiona Gordon stammt aus England und studierte von 1986 bis 1990 zeitgenössischen Tanz am renommierten Laban Centre in London. Später tanzte sie in der "Transitions Dance Company" und bekam die Gelegenheit, mit berühmten Choreografen wie Claude Brumachon und Herve Jourdet (Frankreich) zusammenzuarbeiten. , Matthew Bourne und Yolande Snaith (England). Seitdem hat sie zahlreiche Tanzerfahrungen mit vielen verschiedenen internationalen Choreografen gesammelt, darunter Mark Murphy (England), Muriel Baader (Zürich), Angela Guerreiro (Portugal), Rica Blunck und Jan Pusch (Deutschland). Zusammen mit ihnen tourte sie weltweit. 1999 gewann sie den ersten Preis beim "International Solo Dance Competition, Stuttgart" mit dem Solo "Please Help Yourself".

Seit 1994 arbeitet sie als Lehrerin in Hamburg an der staatlich anerkannten Schule "Erika Klütz - Ausbildung für Theatertanz und Tanzpädagogik". Seit ihrer Eröffnung in den Jahren 2001 - 2018 unterrichtet sie an der "Contemporary Dance School Hamburg" (CDSH). In diesen Ausbildungszentren unterrichtet sie Contemporary Dance (Freier Tanz), Improvisation und Choreografietechniken. Darüber hinaus choreografiert sie zusammen mit ihren Schülern verschiedene Stücke für verschiedene Projekte und Performances.

Sie bietet auch offene Schulungen für professionelle Tänzer und Tanzlehrer in Hamburg an.

Als Gastlehrerin kann sie zweimal im Jahr im K3 - Choreografiezentrum in Kampnagel erlebt werden. Sie nimmt auch am Gemeinschaftsprojekt "mit Tanz für Toleranz" teil.

April 2019 arbeitete sie mit der BUT I FLY DANCE COMPANY und Gästen an ihrem Projekt "Ebbe und Flut" zur Eröffnung des Altonale, eines der größten kulturellen Straßenfestivals in Europa.

Bowspring

Ihre neueste Leidenschaft ist das Bowspring-Training, dem sie viele Stunden widmet, um ihr Wissen in dieser neuen Form des funktionellen Trainings zu vertiefen. Sie kreiert ihren neuen Tanztechnik-Stil, der ihre beiden Leidenschaften, Contemporary Dance und Bowspring, vereint. Fiona hat gerade Forschungsgelder von Dis-Tanz Solo erhalten, um einige Zeit der Entwicklung dieses neuen Tanztrainingsstils namens Contemporary Bow zu widmen.